Faszination Makrofotografie / Insektenfotografie

 

Wer Insekten fotografieren möchte, braucht außer einer Kamera vor allem viel Geduld und einiges Glück.

Insekten zu fotografieren ist gar nicht so einfach, denn erst einmal muß man wissen wo sie anzutreffen sind und sie dann dort auch finden.

Hat man sie endlich ausgemacht fliegen sie meistens davon wenn man sich ihnen nähert oder sind ständig in Bewegung.

Grundvoraussetzungen für die Insektenfotografie sind deshalb Ruhe und Geduld, denn nur wenn man sich ganz langsam nähert und sich möglichst kaum bewegt, besteht die Chance, dass die Insekten einen nicht als Bedrohung sehen und wegfliegen. Insekten haben keine Fluchtdistanz wie andere Tieren. Insekten reagieren auf Bewegungen, besonders auf Querbewegungen. Nähert man sich ihnen mit der Kamera frontal und sehr langsam, bleiben sie meistens, das näherkommende Objekt misstrauisch beäugend, ruhig sitzen. Aber eine kleine schnelle unbedachte Querbewegung mit dem Finger zum Auslöser reicht meist schon aus und das Insekt fliegt weg.

Hat man es endlich geschafft das Insekt abzulichten wird man aber durch einzigartige Einblicke in die faszinierende Welt der kleinen Lebewesen belohnt. Da die Details mit bloßem Auge fast nicht erkennbar sind, wird erst in der Vergrößerung sichtbar, was für faszinierende und schöne Lebewesen man eigentlich abgelichtet hat.

Der ideale Makrofotograf ist Frühaufsteher denn Insekten sind nicht den ganzen Tag über gleich aktiv. Die beste Zeit um Insekten zu fotografieren ist frühmorgens kurz nach Sonnenaufgang. Denn dann ist das Licht meist ideal und die Insekten noch nicht aufgewärmt und somit sehr träge. Sie sind dann meist noch nicht in der Lage wegzufliegen.  Vor oder kurz nach Sonnenuntergang ist auch günstig denn dann werden die meisten Arten ebenfalls etwas träger.

  Makro eines Hauhechel-Bläuling der in Lebensgröße eine Flügelspannweite von 25 bis 30 Millimetern hat

 

   <-- zum vergrößern in das Bild klicken

 

 

 

   weitere  Makroaufnahmen  von Insekten

 Auf die Frage was ist das für ein Insekt auf dem Bild sollte man vorbereitet sein und auch wissen welches Insekt auf der Aufnahme zu sehen ist. Eine Antwort wie Käfer, Fliege, dicker Brummer oder kleines Tier ist für beide Seiten sehr unbefriedigend. Das Bestimmen von Insekten durch Bildvergleich mit Hilfe des Internet oder Nachschlagewerken ist relativ leicht.

 

Links zu Bestimmungshilfen für       Insekten        Käfer        Libellen      Amphibien-Reptilien

 

 

Wer mehr über die Makrofotografie erfahren möchte, dem kann ich folgende  Artikel / Webseiten  Einstieg in die Makrofotografie  von Mark-Philipp Korb

und Makrofotografie von Andreas Hurni  empfehlen.

 

 

Wer in die die Makrofotografie einsteigen möchte und dazu Tips und praktische Hilfe benötigt, kann sich bei uns melden, wir unterstützen sie gerne.